Logo, Zahnarzt Dr. Michael Petersson, HamburgZahnarzt Dr. Michael Petersson, Hamburg

Zahnarzt Dr. Michael Petersson
Albert-Einstein-Ring 8-10
22761 Hamburg - Bahrenfeld/Othmarschen

Telefon: 040 – 89 60 44 / 040 – 89 60 45
E-Mail:
MO und MI 8:00-17:00, DI 8:00-18:00,
DO 8:00-19:00, FR 8:00-14:00 Uhr
Zahn mit Erste-Hilfe-Koffer

Im Schwimmbad, Zuhause, beim Sport oder in der Schule, Unfälle mit Verletzungen im Mundbereich können überall passieren.

Selbst wenn keine sichtbaren Schäden an den Zähnen auszumachen sind, können Risse in der Zahnwurzel vorliegen, die evtl. nur durch Röntgenbilder erkennbar sind.

Besonders wichtig ist es nach einem Unfall richtig und schnell zu handeln, um auch schwerer geschädigte Zähne erhalten zu können.

Der Zahnarzt kann vieles retten

Nachdem ein Unfall passiert ist, sollte in jedem Fall unverzüglich ein Zahnarzt aufgesucht werden.

Bei kleineren Verletzungen, wie gelockerte Zähne oder abgebrochenen Ecken, können diese vom Zahnarzt für gewöhnlich problemlos repariert werden.

Sogar ein ausgeschlagener Zahn kann wieder in den Kiefer verpflanzt werden, wobei die richtige Handhabung des Zahnes starke Auswirkungen auf den Erfolg dieser Prozedur hat.

Der richtige Umgang mit verlorenen Zähnen

Keinesfalls darf der Zahn an der Wurzel berührt oder abgewaschen werden. Zudem haben viele Öffentliche Einrichtungen wie Schule, Schwimmbad oder Kindergarten eine ‚Zahnrettungsbox’ im Erste-Hilfe-Kasten, die eine Nährlösung enthält um den Zahn am „Leben“ zu erhalten.

Ist eine solche Box nicht vorhanden, kann der Zahn in isotonischer Kochsalzlösung gelagert werden. Mit dem Zahn und gegebenenfalls weiteren Zahnbruchstücken sollte man sich unverzüglich zu einem Zahnarzt begeben.