Logo, Zahnarzt Dr. Michael Petersson, HamburgZahnarzt Dr. Michael Petersson, Hamburg

Zahnarzt Dr. Michael Petersson
Albert-Einstein-Ring 8-10
22761 Hamburg - Bahrenfeld/Othmarschen

Telefon: 040 – 89 60 44 / 040 – 89 60 45
E-Mail:
MO und MI 8:00-17:00, DI 8:00-18:00,
DO 8:00-19:00, FR 8:00-14:00 Uhr

SchienentherapieDie Hauptaufgabe einer Schienentherapie liegt darin, Fehlfunktionen des Kausystems zu beseitigen, die Kiefergelenke und die Zähne zu entlasten und die Muskulatur zu entspannen.

Das Schädigungspotenzial falscher Belastungen der Zähne und der Kiefergelenke ist groß und reicht von profan erscheinenden Schmelzrissen, über starke Schliffspuren, bis zu schweren Kiefergelenks- und Muskulaturstörungen.

Durch die Kombination von Schienentherapie und Physiotherapie ist es möglich, funktionelle Beschwerden in den meisten Fällen zu beseitigen und die Basis für ein gesundes Zusammenspiel der einzelnen Elemente des Kausystems zu schaffen.

Folgen von Bruxismus / Zähneknirschen

Etwa 15 Prozent der Betroffenen müssen mit einer Vielzahl von teils unangenehmen Folgeerscheinungen leben: So treten nicht selten Risse im Zahnschmelz, zuweilen verbunden mit Zahnschmerzen auf.

Ein erhöhtes Karies- und Parodontose-Risiko durch funktionelle Überlastung und Abnutzung der Strukturen am Zahn und/oder am Zahnhalteapparat stellen ebenfalls eine Folgeerscheinung dar. Dies zeigt sich vielfach durch einen lokalen Rückgang des Zahnfleisches und auch des Kiefer-Knochens.

Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, Überlastungen der Kiefergelenke und auch Kopfschmerzen sind oftmals die Folge von Bruxismus.

Hilfe durch eine Aufbiss-Schiene und Physiotherapie

Wir erkennen typische Abrieb-Spuren, Risse im Zahnschmelz oder auch Veränderungen am Zahnhalteapparat und Kieferknochen oder Mundschleimhaut. und können sofort erste Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Eine Kunststoff-Aufbiss-Schiene, die Betroffene nachts tragen, verhindert die weiteren Abnutzungsfolgen an den Zahnoberflächen und die Entspannung der muskulären Strukturen, zum Schutze der Zähne, des Zahnhalteapparates und der Kiefergelenke.

Weitere gute und bewährte Behandlungsmethoden sind die Physiotherapie und manuelle Therapie zur Behebung von Verspannungen und Fehlhaltungen, sowie mentale Entspannungstechniken beim Yoga oder der Meditation.

Stabile Zähne - lebenslang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen